CFF - Cabrio Freunde Faak - Faaker See 2017 Zurück... Zur Startseite... Donnerstag...

Startseite     Berichte und Fotos     Faak (01.-05.06.2017)

Internationales Cabriolet Festival am Faaker See

Zum 37. Mal findet wieder über Pfingsten das internationale Cabriolet-Freundschaftstreffen am Faaker See statt. Cabriofahrer aus Österreich, Deutschland und der Schweiz fahren in diesem Jahr wieder zu dem traditionellen Treffen und nehmen dafür teilweise eine Anreise von über 1.100 km auf sich.
 
  • Donnerstag, 01.06.2017
  • Freitag, 02.06.2017
  • Samstag, 03.06.2017
  • Pfingstsonntag, 04.06.2017
  • Pfingstmontag, 05.06.2017


  • Die Cabrio Freunde Faak zu Pfingsten 2017 am Faaker See in Kärnten, Österreich

     
    CFF am Faaker See - Donnerstag, 01.06.2017 Zurück... Nach oben... Freitag...

    Startseite     Berichte und Fotos     Faak 2017     Donnerstag, 1. Juni

    Ausflug auf die Sternwarte

    Einige Cabrios treffen schon vor den offiziellen Cabriotagen am Faaker See ein. Daher haben wir für den Donnerstag einen Ausflug zu einer Sternwarte geplant.

    Über die schmale und kurvenreiche Gerlitzen-Gipfelstraße fahren wir bis zum Alpinhotel Pacheiner hinauf, welches auf etwa 1.900 m Höhe, unmittelbar unter dem Gipfel der Gerlitzen liegt. Dort werden wir von Hans und Ingrid, die die Sternwarte betreuen, bereits erwartet.
    Der Himmel ist noch mit Wolken verhangen, so dass wir zuerst einen ausführlichen Vortrag über unsere Sonne, ihre Entstehung und ihre Aktivitäten erhalten. Danach sind auch die Wolken verschwunden und wir können über die Teleskope Sonnenbeobachtungen machen. Das ganze ist wirklich ein beeindruckendes Erlebnis.
    Eine Besichtigung des Hotels und die Mittagspause auf der Terrasse schließen sich an.
    Ein weiteres Highlight steht bevor. Marc packt seinen Gleitschirm aus. Eigentlich wollte er von der Gerlitzen hinunter zum Ossiacher See fliegen, aber die Thermik lässt das heute nicht zu. Also erklärt er uns die Technik des Gleitschirmfliegens, mit allem, was dazu gehört. Danach fahren wir wieder gemeinsam die schmale Privatstraße hinunter in Richtung Faaker See. Etwa 70 Km war der heutige Ausflug lang.

    Am Abend steht das traditionelle Treffen auf dem Faaker Bauernmarkt an. Das fällt aber buchstäblich ins Wasser, die Besucher flüchten vor einem Wolkenbruch unter Vordächer und Markisen, Fluchtversuche hätten eine Volldusche zur Folge.

    Den weiteren Abend verbringen wir im Seehotel Ressmann in Drobollach und tauschen unsere Erinnerungen aus, was sich so in den letzten Wochen und Monaten ereignet hat.


    Von der Nordseite wollen wir
    auf die Gerlitzen fahren.



    Die Strecke führt entlang der
    Skulpturenstraße von Treffen



    … und weiter auf die
    Gerlitzen-Gipfelstraße.



    Mautstation für Gelände-SUV’s,
    die Bedienung durch Beifahrer
    verhindert Beulen im Lack.



    12 km geht es bergauf …


    … bis über die Baumgrenze.


    Am Alpinhotel Pacheiner


    … werden wir schon von
    Hans und Ingrid erwartet.



    Die Sonne wird uns …


    … erst einmal vorgestellt.


    Dann begrüßt sie uns auch selbst.


    Das kleinere Teleskop wird justiert …


    … für die Beobachtung von Sonnenflecken.


    In der Kuppel …


    … befindet sich das größere Teleskop …


    … zur Beobachtung von …


    Sonneneruptionen


    … den Protuberanzen.


    Nach der Mittagspause
    ein paar Entspannungsübungen.



    Dann kommt der Part von Marc


    … der uns in die Technik
    des Gleitschirmfliegens einweiht.



    Anne wird „aufgerüstet“, … zum Glück
    ist die Thermik heute schlecht.



    Danach geht es wieder zurück, …


    … denn das Abendessen im
    Seehotel Ressmann wartet.


     
    CFF am Faaker See - Freitag, 02.06.2017 Zurück... Nach oben... Samstag...

    Startseite     Berichte und Fotos     Faak 2017     Freitag, 2. Juni

    CFF-Tour nach Italien und Slowenien

    Die heutige Ausfahrt geht durch drei Länder. Zuerst fahren wir nach Tarvisio in Italien. Dort besuchen wir den traditionellen Mercato di Tarvisio. Hier werden Bekleidung, Taschen, Gürtel, Lederwaren etc. in einer überdachten Markthalle an über 100 Verkaufsständen angeboten. Achtung, bitte Zeitbegrenzung einhalten, wir haben heute noch mehr Ziele.
    Danach führt uns der Weg nach Slowenien. Kranjska Gora, Jesenice und Bled liegen an der kurvenreichen Strecke. Über nicht mehr nachvollziehbare schmale Straßen und kleinste Ortschaften geht es in Richtung Trzic. Unterwegs hat uns dann auch noch das „Navi“ des Führungsfahrzeuges in die Irre geleitet, aber ein Motto der Cabriofahrer lautet: „nur wer sich verfährt lernt die Gegend kennen“, und es war eine sehr schöne Gegend die wir kennenlernen durften. Über den Loiblpass hinüber geht es zum heutigen Ziel, dem Bodental, einem entlegenen und landschaftlich sehr schönen Hochtal in den Karawanken. Bei deftiger Hausmannskost vom Gasthaus Bodenbauer legen wir eine Pause ein und genießen die herrliche Landschaft der „Märchenwiese“, bevor es individuell zum Faaker See zurück geht. Nach herrlichen 185 km durch drei Länder sind wir wieder zurück.

    Der Abend klingt mit Livemusik und Tanz bei einer Hüttengaudi im Stadl vom Martinihof, oberhalb von Latschach, aus.


    Während die Damen
    noch einen Plausch halten …



    … macht unser Präsident
    schon seine „Büroarbeit“.



    Beim zweiten Morgenkaffee stellt
    Michael Sitter das heutige Programm vor.



    Zuerst geht es
    in die norditalienische Region Friaul.



    Kurzer Stopp nach der Grenze,
    bis alle da sind …



    … und weiter nach Bella Italia.


    In Tarvisio


    … wartet der Markt
    mit 106 Ständen auf uns, …



    … davon alleine sechs Schuhstände.


    Durch die Altstadt …


    … und über die Via Giuseppe Verdi …


    …führt uns die Strecke weiter …


    … nach Slowenien und …


    … über den Loiblpass
    zurück nach Kärnten.



    Rast an der „Märchenwiese“
    im Bodental



    … im Gasthof Bodenbauer.


    Das Meerauge, ein Überbleibsel aus
    der Eiszeit, mit unterirdischen Quellen.



    Den Abend …


    … verbringen wir im Stadel
    vom Martinihof



    … wo wir schon erwartet werden.


    Hier ist dann auch die offizielle Begrüßung
    der Cabrio-Fahrer durch Michael Sitter.


     
    CFF am Faaker See - Samstag, 03.06.2017 Zurück... Nach oben... Pfingstsonntag...

    Startseite     Berichte und Fotos     Faak 2017     Samstag, 3. Juni

    Ausfahrt entlang der Karawanken

    Die Cabrios nehmen Aufstellung zur Cabrioparade auf dem Arneitz-Parkplatz. Bei einem zweiten von der Familie Pressinger spendierten Morgencafe erläutert Christine Sitter das Tagesprogramm mit der Ausfahrt entlang der Karawanken.

    Durch das märchenhafte Rosental führt uns die Strecke in Richtung Klopeiner See. In Sittersdorf (ob das wohl Christine und Werner und Michaels eigenes Dorf ist?) machen wir einen Halt bei der Schuhfabrik Woody. Dort werden wir schon mit kleinen Erfrischungen und leckeren Knabbereien erwartet. Nach kurzer Vorstellung des Unternehmens erhalten wir einen überaus interessanten Einblick in die Produktion von Holzschuhen mit biegsamen Sohlen. Wer will, kann anschließend auch solche, durchaus sehr bequeme Schuhe erwerben.

    Weiter geht’s Zur Einkehr, dem Wirtshaus am Keberhof in Vesielach, in der Nähe vom Turnersee, wo wir eine Rast einlegen.

    Nach der Mittagspause haben wir noch etwa 30 km bis zum heutigen Ziel, dem Bergdorf Diex. Eine Panoramafahrt führt über den Völkermarkter Stausee, weiter in Richtung Brückl, anschließend sehr kurvenreich, durch Wiesen und Wälder, hinauf auf das „Sonnenplateau Diex“. Der Petschnighof lädt ein zum Verweilen mit köstlichen Leckereien und um eine kilometerweite Aussicht zu genießen.

    Die Rückfahrt gestaltet jeder individuell, eine vorgeschlagene Strecke führt vorbei an Burg Hochosterwitz und St. Veit an der Glan wieder zum Faaker See.
    Heute haben wir 190 km zurückgelegt. Hier sollte auch ein Lob an die Organisatoren gestattet sein, die immer noch neue Strecken finden, selbst nach 37 Cabrio-Treffen.

    Den Abend verbringen die Cabriofahrer mit Kärntner Grill-Schmankerln, Tanz und Musik der Zenz-Buam auf dem Baumgartnerhof, einem traditionellen Berggasthof mit toller Aussicht, zu dem eine schmale und kurvenreiche Straße hinaufführt.


    Beim zweiten Morgenkaffee
    wird das Programm vorgestellt.



    Auch Negrito hört aufmerksam zu.


    Entlang der Karawanken
    geht die Tour zum Klopeiner See.



    Christine und Michael Sitter
    führen die Cabrio-Ausfahrt heute an.



    Auf Los geht’s los.


    Bei herrlichem Cabriowetter …


    … führt die Tour durch das Rosental.


    Die Gendarmerie, unser Freund und
    Helfer, hat uns überall durchgewunken.



    Die Woody-Holzschuh-Manufaktur
    erwartet uns schon.



    Vom Weidenholz …


    … über die biegsame Holzsohle …


    … zum fertigen Schuh erfahren wir alles.


    Mittagspause ...


    ... in der schönen Umgebung vom ...


    Wirtshaus am Keberhof.


    Hinauf zum Sonnenplateau Diex.


    Am Petschnighof


    … genießen wir Kaffee und Kuchen und die Ruhe.


    Auf der Baumgartnerhöhe


    … werden wir am Abend
    von Vize-Bürgermeisterin
    Michaela Baumgartner begrüßt …



    … und von den Zenz-Buam
    aus Latschach unterhalten.


     
    CFF am Faaker See - Pfingstsonntag, 04.06.2017 Zurück... Nach oben... Pfingstmontag...

    Startseite     Berichte und Fotos     Faak 2017     Pfingstsonntag, 4. Juni

    Rätselrallye um den Wörthersee

    Bei herrlichem Cabriowetter findet die obligatorische Rätselrallye statt. Der 2-CV-Club hat den Tag organisiert und lustige Aufgaben an Stationen rings um den Wörthersee vorbereitet.

    Bei einem zweiten Morgenkaffee bekommen die Teilnehmer eine Route-Map, aus der die einzelnen Zielpunkte zu entnehmen sind. Verschiedene Farben sorgen für unterschiedliche Streckenverläufe und verhindern somit Staus an den Stationen.

    Die zu lösenden Aufgaben warten am Casino in Velden, am Strandcasino von Werzer’s-Hotel in Pörtschach, am Seerestaurant Sille in Reifnitz, am See- und Golfhotel Linde in Maria Wörth und an der Arneitz-Village am Faaker See. Die zu fahrende Strecke beträgt heute etwa 70 km um den Wörthersee herum und ist dank der Route-Map leicht zu finden.

    Am Abend findet dann die Siegerehrung im Restaurant Arneitz statt. Angela und Wilhelm haben in diesem Jahr mit dem siebenten Platz die beste Platzierung für den CFF bei 106 teilnehmenden Cabrios erreicht. Sabrina und Sebastian durften sich über den neunten Platz freuen. Mit 23 Fahrzeugen war der CFF auch heuer der größte Club, der an dem Cabrio-Treffen teilgenommen hat. Der Club, Cabrio-Freunde-Faak, besteht in diesem Jahr 30 Jahre. Dafür erhalten wir einen von Bürgermeister Christian Poglitsch gestifteten Pokal und eine Urkunde, die von Gerlinde Bauer-Urschütz (Mitglied des Gemeindevorstands der Gemeinde Finkenstein) und Georg Overs (Geschäftsführer der Tourismusregion Villach) übergeben werden.
    Nach der Preisverleihung gibt es noch eine große Tombola, bei der fast jeder etwas gewinnt, der mitspielt.


    Siegfried und Gertraud
    vom 2-CV-Club



    … stellen die Route
    rund um den Wörthersee vor.



    Die erste Station
    ist am Casino in Velden.



    Konzentration ist gefragt, sowie …


    … etwas Geschicklichkeit
    bei der Kugel im Labyrinth.



    Das Harley-Davidson-Treffen hätte zwar
    auch gereizt, aber wir müssen weiter.



    An Werzer’s Strandcasino
    in Pörtschach



    … werden schlanke Hände …


    … und Fingerspitzengefühl erforderlich.


    Geschafft, nun nur noch
    eine hohe Zahl würfeln, fertig.



    Die nächste Station ist in Reifnitz.


    Ein Loch ist im Eimer, Sabrina, Sabrina,
    ein Loch ist im Eimer …



    Der Henkel ist ab,
    oh Werner, oh Werner, …



    … ja wo ist er denn,
    Herr Schiedsrichter, Herr Schiedsrichter, …



    Da ist er wieder,
    … das Spiel kann weitergehen.



    Kurze Pause,
    mit Apfelstrudel beim Sille.



    In Maria Wörth warten schon
    die nächsten 2-CV-Freunde
    mit ihren Aufgaben auf uns.



    Sigi hört ausnahmsweise mal blind
    auf das, was seine Gerda sagt.



    Jetzt Wasser von einem Eimer
    in einen anderen Eimer befördern …



    … und mit immer noch verbundenen
    Augen Dosen stapeln.



    Geschafft, die Zeit ist gut.


    Auf der letzten Station heißt es
    möglichst mittig einparken.



    Rückwärts fahren bis zur Stange, …


    … der Tennisball darf dabei
    aber nicht herunterfallen.



    Die Moderation des Abends
    übernimmt Christine Sitter
    im Restaurant Arneitz.



    Begrüßung durch den Geschäftsführer
    der Touristikregion Villach,
    Herrn Georg Overs.



    Die Rätsel-Rallye haben Günter und
    Kerstin gewonnen, der CFF ging
    in diesem Jahr leider leer aus.



    Eine besondere Auszeichnung haben
    wir, die Cabrio Freunde Faak,
    doch noch erhalten, …



    … für das 30-jährige Bestehen
    unseres Clubs.



    Dafür sagen wir Dankeschön
    an alle Beteiligten für Planung,
    Organisation und Finanzierung.


     
    CFF am Faaker See - Pfingstmontag, 05.06.2017 Zurück... Nach oben...

    Startseite     Berichte und Fotos     Faak 2017     Pfingstmontag, 5. Juni

    Lichterfahrt

    Das 37. Cabrio-Freundschaftstreffen am Faaker See geht zu Ende. Letzter Programmpunkt sind eine Rundfahrt um den Faaker See und anschließend ein Frühschoppen in der Arneitz-Eventhalle. Bei Oberkrainer Melodien der Hauskapelle Avsenik heißt es dann für die meisten von uns wieder Abschied nehmen und Servus sagen, in der Hoffnung, dass wir uns im nächsten Jahr, beim 38. Cabrio-Freundschaftstreffen am Faaker See, vom 17. bis 21. Mai 2018, gesund und munter wieder sehen.

    Zum Abschluss sagen wir ein ganz großes Dankesschön für ein toll organisiertes Programm und für Ausfahrten die uns auch beim 37. Treffen über teils noch unbekannte Strecken und zu neuen Zielen geführt haben. Es hat uns allen sehr viel Spaß gemacht.
    Ein Dankeschön an Christine, Werner und Michael Sitter und all die unsichtbaren Helfer im Hintergrund. Ein besonderer Dank auch an den 2-CV-Club für die Planung und Durchführung der Rallye um den Wörthersee.

    Der CFF sagt Servus und wir freuen uns jetzt schon auf ein Wiedersehen über Pfingsten im nächsten Jahr am Faaker See.


    Mit einer Abschlussfahrt um den
    Faaker See geht das
    Cabrio-Treffen dem Ende entgegen.



    Beim Gruppenfoto im Faaker Strandbad
    werden noch mal …



    … alle Preise präsentiert …


    … und natürlich unsere Urkunde.


    Noch einmal Kärntner Marillenknödel …


    … und danach einen großen Braunen …


    … und dann wird es auch wirklich Zeit.


    Wir sagen Servus …

    … und wir versprechen,
    wir kommen wieder

    und wir freuen uns schon
    auf das nächste Jahr

    und das 38. Cabrio-
    Freundschaftstreffen
    am Faaker See.


    Kopieren von Fotos ist nur gestattet mit ausdrücklicher Zustimmung der Cabrio-Freunde-Faak.

    cabrio-freunde-faak.org/fotos/faak2017.htm 15:30 06.08.2017 Zurück... Nach oben...